KAMBO SAGRADO by Nic Warner

Hi Leute, in diesem Blogartikel möchte ich euch kurz von meinem Wochenende erzählen. Wieder einmal hat mich der Froschgeist gerufen und ich habe am Samstag meine jetzt insgesamt dritte Kambo-Behandlung gemacht. In meinen vorherigen zwei Artikeln „Meine Kambo-Behandlung in Argentinien“ und „Meine zweite Kambo-Behandlung in Deutschland – Heilige schamanische Medizin“ habe ich euch ja schon einiges über die Froschmedizin erzählt und ein paar andere schamanische Heilmethoden vorgestellt. Diese Behandlung war für mich die bis jetzt heftigste. 

Ich hatte diesmal auch ehrlich gesagt ein bisschen Angst davor. In die anderen beiden Zeremonien bin ich vergleichsweise körperlich sauber reingegangen. Ich habe mich damals vegan, teilweise auch rohvegan ernährt und fühlte mich mega gesund. Heute ist das etwas anders, ich esse seit ein paar Monaten wieder Fleisch und seit ich in München lebe, gönne ich mir auch wieder das ein oder andere Genussmittel. Hier in der Großstadt ist mein Alltag nicht ganz so gechillt und ich fühlte, dass mein Körper übersäuert war. Außerdem hatte ich nach Jahren mal wieder Entzündungen im Körper. Naja, auf jeden Fall wusste ich schon vorher, dass der Prozess diesmal heftiger sein wird, weil der Frosch hier etwas mehr zu lösen haben wird.

Die Adresse hat mir ein guter Freund empfohlen und wie immer habe ich mich auf mein Gefühl verlassen, das mir sagte, dass ich Lukas, dem Veranstalter der Zeremonie, vertrauen kann. Ein kurzes Telefonat dazu hat gereicht. Also bin ich von München nach Göttingen gefahren und es war wieder ein Ayahuasca-Retraeat, bei dem man die Kambo auf Wunsch dazu machen konnte. Ich habe aber nur die Kambo gemacht, weil ich meine erste Ayahuasca-Zeremonie nach wie vor im peruanischen Dschungel machen möchte. So kam ich da an und es waren, wie erwartet, wunderbare Menschen da, die uns herzlich begrüßt und empfangen haben. Tolle Vibes, wunderschöne Kulisse, wunderschönes Wetter, tolle Räumlichkeiten, es hat einfach alles gestimmt.

Der Ablauf der Zeremonie

Unmittelbar vor der Zeremonie musste ich wieder mindestens 1,5 Liter Wasser auf leeren Magen trinken, wovor es mir schon graute. Ich habe mir extra eine Kiste von meinem geliebten Lauretana-Wasser mitgenommen, weil das so leicht ist und ich eigentlich problemlos viel davon trinken kann. Aber schon nach einem Liter musste ich kämpfen. Mein Magen war schon voll, mir war übel und ich musste aufpassen, dass ich mich nicht schon vorher übergebe. Dann habe ich, als ich die Gates (die Löcher auf der Haut) eingebrannt bekommen habe, richtig gezittert. Ich weiß bis heute nicht, was genau das war – also kalt war mir nicht. Ich dachte mir dann kurzzeitig, dass das meine Dämonen sind, die vor Angst zittern, weil sie wissen, dass der Frosch gleich kommt und aufräumt.

Dann verlief alles wie gewohnt, ich habe das Sekret aufgetragen bekommen und schon nach ein paar Sekunden spucken müssen. Und wie immer ist das Wort, das mein Gefühl während der Zeremonie am besten beschreibt, „Verzweiflung“. Dein Körper pocht dann und ist heiß und du weißt gar nicht wie dir geschieht, du hast keine Kraft und wünschst dir eigentlich nur, dass das vorbei geht. Aber diesmal hat es bei mir richtig lange gedauert. Erst habe ich nur das Wasser mit etwas Schaum ausgespuckt, später etwas dunkelgelbes (Galle?) und dann hatte ich gar keine Kraft mehr und musste mich hinlegen.

Dann ging die Party in meinem Darm weiter. Ich habe so einen krassen Druck im Darm gefühlt und habe eine Frau gefragt, ob sie mich auf Toilette begleiten könnte. Ich war so schwach und sie fragte mich, ob ich aufstehen kann oder lieber auf allen Vieren hinkriechen möchte. Aber ich glaube ich konnte dann aufstehen. Dann war ich voll lange auf Toilette. Auch da immer noch verzweifelt, weil ich nicht gedacht hätte, dass der Prozess so lange dauert. Ich hätte mich gerne hingelegt und geschlafen, habe schon mit dem Gedanken gespielt, die anderen zu fragen, ob sie mir eine Matratze vor die Toilette legen könnten.

Das Erstaunliche war, dass ich genau fühlte, wo die Medizin gerade in meinem Körper arbeitet und was sie da genau macht. Ich habe dazu einfach Bilder und spontane Erkenntnisse bekommen. Deswegen habe ich mich gefreut, als mein Darm so wehtat, dass ich seinen gesamten Umfang spüren konnte. Später hat sich der Schmerz in meinen Unterleib verlagert. Und das finde ich wieder so faszinierend! Das war in den letzten Wochen ein ganz großes Thema bei mir und es ist so krass, dass die Froschmedizin das erkennt und genau da ansetzt. Ich lag dann und habe krasse Unterleibkrämpfe gehabt, die ich sonst immer habe, wenn ich ganz schlimme Menstruationsbeschwerden habe. Lukas hat mir dann eine Wärmeflasche gebracht und meinte, dass ich mich freuen soll, weil Kambo besonders gut bei Frauenbeschwerden wirkt. Dann bin ich kurz eingenickt und als ich aufgewacht bin, war es schon viel besser. Ich glaube ich habe nur ganz kurz geschlafen, aber der Prozess war dann auf jeden Fall vorbei.

Ich habe euch ja schon beim letzten Mal erzählt, wie krass meine Lippen angeschwollen sind. Diesmal waren sie doppelt so groß. Ich sah echt aus wie Quasimodo und konnte sie nicht mal bewegen, sodass ich gar nicht richtig sprechen konnte. Auch meine Augenlider waren zugeschwollen und ich hatte ganz kleine Augen. Irgendwie sah ich dann selbst aus wie ein Frosch. Ich schäme mich eigentlich voll für die Fotos, aber scheiß drauf, ich zeige euch mal, wie ich da aussah.

Meine Intentionen

Es ist ganz wichtig, mit welcher Intention du in den Prozess gehst. An dieser Stelle mag ich auch meine persönlichen Intentionen mit euch teilen:

1. Körperliche Reinigung. Wie gesagt, habe ich gefühlt, dass sich wieder einige Gifte in meinem Körper angesammelt haben und die wollte ich einfach loswerden, damit ich mich wieder leichter fühle.

2. Besonders meine „Frauenbeschwerden“ haben mich in den letzten Wochen extrem belastet und auch das hat der Frosch toll erkannt und mir da nochmal Heilung gebracht.

3. Das sogenannte „Panema“. Die eine schwere Wolke, die auf mir gelastet hat und mich irgendwie daran gehindert hat, im Leben vorwärts zu kommen. Ich schreibe gerade an einem Buch, was ich in ein paar Tagen veröffentlichen möchte und habe noch ein paar geile Projekte, aber das Ganze zieht sich irgendwie so und fällt mir unglaublich schwer. Meine inneren Dämonen (damit meine ich diese destruktiven Verhaltensmuster wie Prokrastination, Faulheit, Perfektionismus, Selbstzweifel, usw.) waren in letzter Zeit irgendwie wieder besonders präsent. Kambo löst diese Wolke auf und bringt die Dinge wieder ins Fließen.

Kambo by Nicolás Rosenfeld

Was ich mitnehme

In dieser Zeremonie ist mir nochmal ganz klar geworden, dass ich irgendwie mit dieser Froschmedizin verbunden bin und in Zukunft auch selbst Kambo-Zeremonien anbieten möchte. Lernen möchte ich das Ganze von den echten Indianern im Amazonas. Ich möchte den Frosch auch persönlich kennenlernen und anfassen und genau wissen, welches Sekret ich dann dafür nach Deutschland importiere. Ich kriege zur Zeit so viele Anfragen, in denen mich Leute fragen, ob ich die Kambo anbiete, dass ich das schon fast als Zeichen sehe. Und das wird der nächste Schritt in meiner Berufslaufbahn. Momentan heile ich die Menschen auf der geistigen Ebene und mit der Kambo nehme ich den physischen Aspekt mit rein, sodass der Heilungsprozess auf ganzheitlicher Ebene stattfindet.

Uuuund was ich noch mitnehme: Natürlich neue Leute! Lukas ist so ein unglaublich vertrauenswürdiger, liebevoller und cooler Mensch! Ich empfehle ihn aus tiefstem Herzen weiter, weil er so professionell und herzzentriert arbeitet. Schaut mal auf seiner Seite vorbei, wenn ihr auch den Ruf verspürt: https://kambomedicina.berlin/kambo-berlin.

Ich kenne das ja schon, die Wirkung der Behandlung wird sich in den kommenden Tagen und Wochen entfalten. Aber ich bin immer wieder auf’s Neue geflasht und unglaublich dankbar für diese Medizin, die uns so liebevoll reinigt und heilt. Ach Leute, ich sag’s euch, Kambo ist einfach der Hammer.

P.S.: Freut euch auf mein E-Book! Darin gebe ich euch eine ganz genaue Anleitung zum Durchgehen des Prozesses, wenn ihr euer altes Leben hinter euch lassen und ein komplett neues Leben anfangen möchtet, in dem ihr euer vollstes Potenzial entfaltet. Mit meiner persönlichen Step-by-step-Aneitung und allem, was ihr für die Transformation braucht. Für alle, die nicht länger warten, sondern es „FUCKING HAPPEN“ machen wollen.

Bis ganz bald!

xoxo Marinka

Share: